Forschungs­projekt ALFRIED

Start » Einsatzbereiche » Forschungsprojekt ALFRIED – Vernetzte Mobilität V2X

Straßenbetrieb der Zukunft

Durch digitale Vernetzung, V2X (Vehicle-to-Everything) für autonome Fahrzeuge, IoT Infrastrukturdaten und kundenoptimierte Clouddatenfusion in der NetwakeVision Plattform

Friedrichshafen als industriell und touristisch geprägtes Mittelzentrum weist eine komplexe Verkehrssituation auf. Der hohe innerstädtische Warenverkehr, durch die Lage am Bodensee eingeschränkte Verkehrswege sowie Konkurrenzsituationen zwischen den Verkehrsteilnehmern führen zu einer Überlastung der Straßen.

Um einen reibungslosen Verkehrsfluss zu erreichen, sollen durch das vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) beauftragte Projekt ALFRIED („Automatisiertes und vernetztes Fahren in der Logistik am Testfeld Friedrichshafen“) innerstädtische Fahrten erfasst, visualisiert und analysiert werden. In der Innenstadt Friedrichshafen befindet sich das weiträumige Testfeld. Ziel ist es, die Lösungen zur Vermeidung der Verkehrsproblematik zu erarbeiten und eine intelligente und nachhaltige Mobilitätsentwicklung zu erreichen.

Durch Automatisiertes und Vernetztes Fahren (AVF), Datenintegration, Routenoptimierung, Störprädiktion sowie intelligente Echtzeitinformation sollen innerstädtische Warenfahrten zwischen Werksstandorten so optimiert werden, dass Entlastungen beim Verkehrsaufkommen sowie bei der Umweltbelastung durch Emmisionsreduktion erreicht werden.

Verkehrsrelevante Daten aus Fahrzeugen, Infrastruktur und Umgebung werden durch die Projektpartner erfasst und zur Verfügung gestellt. Die NetwakeVision Plattform integriert diese und macht sie verfügbar. In der neuen Smart City Leitstelle werden Sie zur weiteren Verarbeitung dargestellt, analysiert und ausgewertet.

Die NetwakeVision Plattform hat durch dieses Forschungsprojekt maßgebliche Erweiterungen und Verbesserungen erfahren, die heute schon unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden können.
Es handelt sich hier um:

  1. Clouddaten von Drittanbietern wie beispielsweise Wetterdaten, Daten zum Rauhigkeitsindex von Straßen oder Echtzeitschlupfdaten zur Bestimmung von Straßenglätte.
  2. IoT Daten in Echtzeit aus der lokalen Umgebung wie z.B. Lichtsignale, Radarmessungen, Induktionsschleifen, Wettersensoren aus der Straßeninfrastruktur.
  3. Daten der autonomen Fahrzeuge wie Microwetter, Routeninformationen und Analysedaten der Fahrzeugumgebung.

Diese Datentypen sind integriert und verfügbar gemacht, so dass zielgenaue effizente Einsätze im Straßenbetriebsdienst möglich sind.

Mit ALFRIED konnte die Netwake GmbH ihr Angebot auf ein neues Niveau heben. Die neuesten Sensordaten-Standards wie V2X (Vehicle-to-Everything), LoRaWAN, Narrowband wurden integriert. Wir vernetzen dadurch verschiedenste verkehrsrelevante Daten zur Effizenzsteigerung unserer Kunden und sind vorbereitet für Daten aus autonomen Fahrzeugen. Dies wird zu mehr Nachhaltigkeit und Sicherheit im Straßenbetrieb der Zukunft führen.

Die Netwake GmbH ist in diesem Projekt auch Lieferant des hochgenauen RoyalGPS zur zentimetergenauen Erfassung und hochgenauen Ortung einzelner Infrasturkturkomponenten wie beispielsweise intelligenter Leitpfosten.

Aus unseren Veröffentlichungen

ALFRIED erprobt den Verkehr der Zukunft

ALFRIED erprobt den Verkehr der Zukunft

Das Projekt ALFRIED soll ein umfassendes und komplexes Mobilitätssystem mittels automatisierten und vernetzten Fahrens für Friedrichshafen entwickeln, zukunftsfähig und nachhaltig. Der innerstädtische Verkehr soll durch Verkehrsfluss- und Routenoptimierung entlastet werden.

mehr lesen

Download Flyer

Cookie Consent mit Real Cookie Banner